• Viola

Warum Vorlesen wichtig für dein Kind ist: 5 Gründe für 10 Minuten am Tag

Aktualisiert: vor 10 Stunden

Vorlesen ist Qualitätszeit für Eltern und Kinder. Es ist unglaublich wichtig für die geistige Entwicklung deines Kindes, ebenso wie für seine emotionale Reife. Schon 10 Minuten am Tag Vorlesezeit können einen großen Unterschied darin machen, wie dein Kind eigene Situationen bewertet und Herausforderungen meistert. Und natürlich macht Vorlesen auch einfach Spaß, denn was gibt es schöneres, als nach einem langen Tag gemeinsam zu kuscheln und eine Geschichte zu lesen?


5 Gründe fürs Vorlesen


Du kannst bereits im Babyalter damit anfangen, deinem Kind vorzulesen. Es wird auf deine Stimmlage reagieren und deine Gegenwart genießen. Je älter dein Kind wird, umso mehr kannst du es in den Leseprozess mit einbinden. Sei es indem du Fragen über das eben Gehörte stellst, oder es vielleicht schon kurze Worte selber lesen kann. Vorlesen hat keine Altersgrenze - weder für Kinder, noch für Erwachsene! Hier kommen 5 gute Gründe, warum Lesezeit immer gut investierte Zeit für deine Familie ist:


  1. Vorlesen vermittelt Geborgenheit und fördert die familiäre Bindung. Besonders genussvoll ist die Vorlesezeit für deinen Nachwuchs, wenn du und dein Kind eng aneinander gekuschelt gemeinsam ins Buch schauen.

  2. Vorlesen hilft bei der Bewältigung von Konflikten. In der Vorlesesituation hat dein Kind deine ungeteilte Aufmerksamkeit. Das erleichtert es ihm, von seinen Sorgen und Ängsten zu erzählen oder den Tag zu verarbeiten. Darüber hinaus können Bücher, die aktuelle Themen behandeln (ein neues Geschwisterchen, Einschulung, Kindergarten oder ähnliches) bei der Bewältigung schwieriger Situationen helfen.

  3. Vorlesen trainiert die Konzentration. Nach einer Studie der New York University (2018) können sich Kinder besser konzentrieren und fallen seltener durch Hyperaktivität auf, wenn ihnen früh viel vorgelesen wurde. Wichtig: Beziehe dazu dein Kind beim Vorlesen mit ein, zum Beispiel durch Fragen.

  4. Vorlesen unterstützt das logische Denken und das Erinnerungsvermögen. Kinderbücher verknüpfen Bild und Text und haben oft zusätzliche spielerische Elemente. Kinder lernen, die unterschiedlichen Elemente in eine Beziehung zueinander zu setzen und trainieren beim wiederholten oder längeren Vorlesen ihr Gedächtnis.

  5. Vorlesen schult das Einfühlungsvermögen. Durch das Hineinversetzen in verschiedene Perspektiven entwickelt dein Kind mehr Verständnis für andere Menschen. Das hilft beim sozialen Miteinander in Kindergarten und Schule.

Tipp für ältere Kinder ab 11 Jahren: Das Fantasy-Abenteuer "City of Dragons"hat meinem Sohn richtig Spaß gemacht. Es ist ein Comic Buch im Manga-Stil, das Kinder in eine spannende Welt rund um Mythologie, Drachen und Wissenschaft führt. Gut zu lesen und sehr schön illustriert. Erschienen im Loewe Verlag, kannst du dir direkt hier anschauen.


Sollte dein Schulkind große Schwierigkeiten mit dem Lesen haben und du vermutest eine Lese-Rechtschreib-Schwäche, dann lass dich gerne von mir beraten. Das Erstgespräch ist kostenlos, du kannst es direkt über mein Kontaktformular vereinbaren. Lass dir helfen - das hilft nämlich unmittelbar deinem Kind!

39 Ansichten0 Kommentare