• Viola

Das richtige Alter für eine Schwangerschaft: Gibt es das überhaupt?

Es gibt ja zum Glück noch einige Dinge im Leben, die man nicht mit absoluter Sicherheit im Voraus planen kann. Eine Schwangerschaft gehört dazu. Natürlich kann man die Umstände förderlich gestalten – oder sich bemühen, diesen besonderen Zustand zu vermeiden. Gibt es den perfekten Zeitpunkt für eine Schwangerschaft überhaupt? Falls ja – wann ist der bitteschön und hat der etwas mit dem Alter zu tun?

Früh dran in den 20ern?

Ich war 28 als sich meine erste Tochter ankündigte. Sie war ein absolutes Wunschkind und ich hatte zum Glück keinerlei Probleme, mit ihr schwanger zu werden. Die werdende Oma hingegen war geschockt. So früh unser trautes Pärchen-Glück mit einem Baby zu (sagen wir mal neutral) verändern, das konnte sie überhaupt nicht gutheißen. Zudem hatte ich doch gerade erst mit der Arbeit begonnen (drei Jahre, na ja…), da würde eine Unterbrechung doch sicherlich auch nicht gut aufgenommen werden. Natürlich waren all ihre Einwände vergessen, als der Wonneproppen erstmal auf der Welt war (siehe Foto 🙂 ).

Ich hingegen war vom ersten Moment des positiven Schwangerschaftstest an glücklich über das neue Leben, das in mir wuchs. Und auch der Zeitpunkt fühlte sich für mich genau richtig an. Ich hatte genug Zeit gehabt, um das (Nacht-)leben ohne Verpflichtungen zu genießen, hatte mein Studium mit Erfolg beendet und führte eine stabile Partnerschaft. Worauf hätte ich warten sollen?

Leider war ich zu diesem Zeitpunkt die einzige in meinem Freundeskreis, die „so früh“ ein Kind bekommen hatte. Mit 28 als frühgebärende bezeichnet zu werden, fand ich immer etwas lächerlich. Da war ich für mein Empfinden mindestens 10 Jahre zu spät dran. Dennoch gab es solche Kommentare.

Passend in den 30ern?

Knapp drei Jahre später wurde mein Sohn geboren. Die Belastung von einem Kleinkind und einem Neugeborenen war für mich anfangs recht groß. Ich litt unter Wochenbettdepression und fühlte mich mit der neuen Situation schlichtweg überfordert. Hatte mein damaliges Alter von 31 Jahre einen Einfluss darauf? Ich denke nicht.

Körperlich war ich ja fit, wenn auch durch den permanenten Schlafmangel und den 24 Stunden Versorgungs-Modus etwas angeschlagen. Allerdings weiß ich nicht, ob ich mich mit Anfang 20 so aus meinem Tief befreien konnte, wie ich es damals geschafft habe. Mir hat das Gefühl, dass meine Kinder mir keine Freiheit wegnehmen, sondern mein Leben auf eine neue Art und Weise bereichern sehr geholfen. Das wäre einige Jahre zuvor vielleicht nicht der Fall gewesen.

Spät in den (fast) 40ern?

Neun ganze Jahre nach der Geburt meines ersten Kindes wurde ich wieder schwanger. Die Schwangerschaft war gewollt – die entstehenden Zwillinge eine große Überraschung. Hier muss ich ganz klar sagen, dass mir mein Alter und vor allem meine Erfahrung mit den beiden „großen“ Kindern sehr geholfen haben. Trotz der Still- und Wickelpause von fast 10 Jahren hatte ich das Gefühl, fast nahtlos an vertraute Handgriffe anknüpfen zu können. Fast so wie Radfahren – einmal gelernt, kann man das ja auch nie mehr verlernen 😊

Ganz häufig habe ich in der anstrengenden Anfangszeit mit meinen Zwillingen gedacht, wieviel schwerer es für Eltern sein muss, die noch keinerlei Erfahrung mit einem Baby haben. Als erfahrene Mama konnte ich in vielen Situationen weitaus ruhiger reagieren, als ich das bei meinem ersten Kind getan hatte. Eine Frage des Alters? Nicht unbedingt. Eher eine Frage der Lebenserfahrung.

Ganz viel von meiner Erfahrung gebe ich in meinem neuen Buch an euch weiter. Jahrelang erprobte Tipps und viele weitere hilfreiche Informationen rund um die aufregende erste Zeit mit Baby erhältst du in meinem Buch Endlich ein Baby! Die besten Praxis Tipps für liebevolle Eltern


Ein Ratgeber voller Tipps und Erfahrungen rund um das kostbarste Geschenk, das es im Leben gibt: Ein Baby! 15 Kapitel, die Sorgen nehmen, den Alltag erleichtern und Lust auf ein Leben als Familie machen. Lesen lohnt sich! Aktuell noch zum günstigen Einführungspreis, also am besten gleich klicken, reinschauen und kaufen 🙂

Wie alt wart ihr, als eure Kinder geboren wurden? Gibt es ein Alter, das als ihr als besonders “passend” empfunden habt? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Über euer Like meiner Facebook Seite Mama&Co würde ich mich sehr freuen! Dort werdet ihr auch regelmäßig als erste über neue Beiträge informiert.

2 Ansichten0 Kommentare